Experteninterview zur Spionage im Kalten Krieg "Der BND hat alle größeren Krisen verschlafen"

Reinhard Gehlen galt als ein Meisterspion Hitlers, nach dem Krieg wurde er BND-Chef mit legendärem Ruf. Tatsächlich war er eine Niete, sagt der Historiker Rolf-Dieter Müller.
Reinhard Gehlen: "Alle größeren Schlachten versemmelt, angefangen mit Stalingrad"

Reinhard Gehlen: "Alle größeren Schlachten versemmelt, angefangen mit Stalingrad"

Foto: imago/ Sven Simon
Biograf Müller

Biograf Müller

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
SPIEGEL-Titelbild 39/1954 mit Gehlen: Simulation eines funktionstüchtigen Geheimdienstes

SPIEGEL-Titelbild 39/1954 mit Gehlen: Simulation eines funktionstüchtigen Geheimdienstes

Müller beim SPIEGEL-Gespräch mit Redakteur Klaus Wiegrefe: "Er war gerne Trittbrettfahrer"

Müller beim SPIEGEL-Gespräch mit Redakteur Klaus Wiegrefe: "Er war gerne Trittbrettfahrer"

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Mehr lesen über