Gefangen in der Türkei Der Fall Deniz Yücel, eine Rekonstruktion

367 Tage lang saß Deniz Yücel in türkischer Haft. Was bezweckte Präsident Erdogan, und wodurch kam der Journalist frei?
Ehepaar Yücel nach Haftentlassung: Wichtigste Stütze

Ehepaar Yücel nach Haftentlassung: Wichtigste Stütze

Gokhan Danaci/ Imago
Charterflugzeug mit Yücel in Berlin: So schnell wie möglich weg

Charterflugzeug mit Yücel in Berlin: So schnell wie möglich weg

Ralf Hirschberger/ dpa
Maßstabsgetreuer Grundriss von Yücels Zelle (auf den Rückseiten der "Welt" vom 9. Dezember 2017 gedruckt): "Lesen, schreiben, Anwälte treffen"

Maßstabsgetreuer Grundriss von Yücels Zelle (auf den Rückseiten der "Welt" vom 9. Dezember 2017 gedruckt): "Lesen, schreiben, Anwälte treffen"

Maurizio Gambarini/ dpa
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Verwandte Albayrak, Erdogan: Ein Exempel statuieren

Verwandte Albayrak, Erdogan: Ein Exempel statuieren

Zuma/ Action Press
Gefängnis in Silivri bei Istanbul: Die Regierung hält hier ihre schlimmsten Feinde fest

Gefängnis in Silivri bei Istanbul: Die Regierung hält hier ihre schlimmsten Feinde fest

Thanassis Stavrakis/ AP/ DPA
Freigelassener Yücel in Istanbul: "Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung"

Freigelassener Yücel in Istanbul: "Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung"

Can Erok/ Abaca/ DDP
Free-Deniz-Autokorso in Berlin: "Ein Jahr gestohlen"

Free-Deniz-Autokorso in Berlin: "Ein Jahr gestohlen"

Christian Mang/ Imago
Außenminister Gabriel (M.) in der "Welt"-Redaktion (mit Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner und "Welt"-Chefredakteur Poschardt am 16. Februar in Berlin anlässlich der Freilassung von Deniz Yücel): "Da habe ich Gerd angerufen"

Außenminister Gabriel (M.) in der "Welt"-Redaktion (mit Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner und "Welt"-Chefredakteur Poschardt am 16. Februar in Berlin anlässlich der Freilassung von Deniz Yücel): "Da habe ich Gerd angerufen"

Inga Kjer/ Photothek via Getty Images
Mehr lesen über