15.12.2000

GESTORBEN 2000HAFIS AL-ASSAD

HAFIS AL-ASSAD, 69. Wie alle Diktatoren wurde er von der Bevölkerung weniger geliebt als gefürchtet. Doch im Gegensatz etwa zu Saddam Hussein galt der syrische Staatspräsident als kluger Stratege, der seinen Gegenspielern immer um einen politischen Schachzug voraus war - der frühere US-Präsident Nixon glaubte in Assad gar "Elemente eines Genies" zu erkennen. Zumindest sicherte der "Löwe von Damaskus" der Arabischen Republik Syrien mit seiner Herrschaft 30 Jahre relative Ruhe und Stabilität - eine Kunst in der Krisenregion Nahost. Eines seiner ehrgeizigsten Lebensziele verfehlte Assad: Die Golanhöhen, die Syrien 1967 an Israel verloren hatte, konnte er nicht zurückgewinnen. Als politischen Erben immerhin konnte er seinen Sohn Baschar inthronisieren. Assad starb am 10. Juni in Damaskus.

SPIEGEL Chronik 54/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


SPIEGEL Chronik 54/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Doku über DNA-Reproduktion: Missy, die Mammut-Leihmutter
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik
  • Starkes Gewitter im Tatra-Gebirge: Mindestens fünf Menschen getötet
  • Nach Notwasserung: Pilot filmt eigene Rettung