Interview mit Emmanuel Macron "Ich bin nicht arrogant. Ich sage und tue, was ich mag."

Frankreichs Präsident Macron gibt Einblicke in seine ersten Monate im Amt, spricht über deutsche Bücher, seine Ziele für Europa - und seine Zuneigung zu Angela Merkel.
Élysée-Hausherr Macron: Das Präsidentendasein ist für einen selbst das Ende der Unschuld"

Élysée-Hausherr Macron: Das Präsidentendasein ist für einen selbst das Ende der Unschuld"

Foto: Jerome Bonnet / DER SPIEGEL
Hund Nemo: "Ich mag diese Idee, vom Tierheim in den Élysée-Palast"

Hund Nemo: "Ich mag diese Idee, vom Tierheim in den Élysée-Palast"

Foto: Jerome Bonnet/ DER SPIEGEL
Präsidentenschreibtisch: "Ehrgeiz ist nie bescheiden"

Präsidentenschreibtisch: "Ehrgeiz ist nie bescheiden"

Foto: Jerome Bonnet/ DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Staatschef Macron im Salon doré: "Ich bin ein Kind der Mittelschicht"

Staatschef Macron im Salon doré: "Ich bin ein Kind der Mittelschicht"

Foto: Jerome Bonnet/ DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Ehrenhof des Élysée-Palasts: "Wir haben alles leichter, modernen gemacht"

Ehrenhof des Élysée-Palasts: "Wir haben alles leichter, modernen gemacht"

Foto: Jerome Bonnet/ DER SPIEGEL
Präsident Macron mit den Spiegel-Redakteuren Britta Sandberg, Julia Amalia Heyer und Klaus Brinkbäumer im Élysée-Palast

Präsident Macron mit den Spiegel-Redakteuren Britta Sandberg, Julia Amalia Heyer und Klaus Brinkbäumer im Élysée-Palast

Foto: Jerome Bonnet/ DER SPIEGEL