Europa in der Krise "Wir töten die Demokratie"

Brexit, Rechtspopulisten, zynische Polit-Eliten - der Historiker David Van Reybrouck plädiert für einen radikalen Umbau des politischen Systems in Europa. Nur ein Losverfahren kann die Demokratie noch retten. Ein Interview von Tobias Rapp
Versammlung im antiken Athen (Kolorierter Druck aus dem 19. Jahrhundert)

Versammlung im antiken Athen (Kolorierter Druck aus dem 19. Jahrhundert)

Foto: AKG
Autor Van Reybrouck: "Die Bevölkerung soll mitreden. Dafür benutzt unsere Demokratie im Augenblick die falschen Werkzeuge. Wahlen und Volksabstimmungen sind primitiv und alt"

Autor Van Reybrouck: "Die Bevölkerung soll mitreden. Dafür benutzt unsere Demokratie im Augenblick die falschen Werkzeuge. Wahlen und Volksabstimmungen sind primitiv und alt"

Foto: Ezequiel Scagnetti / DER SPIEGEL
Aktivisten der Protestbewegung Nuit debout in Paris

Aktivisten der Protestbewegung Nuit debout in Paris

Foto: Ian Langsdon/ dpa
Volksvertreter in Versailles 1789: Auch Montesquieu und Rousseau glaubten an das Losverfahren

Volksvertreter in Versailles 1789: Auch Montesquieu und Rousseau glaubten an das Losverfahren

Foto: Ullstein Bild / action press
Reybrouck mit SPIEGEL-Redakteur Tobias Rapp

Reybrouck mit SPIEGEL-Redakteur Tobias Rapp

Foto: Ezequiel Scagnetti / DER SPIEGEL
Anzeige