Neue Studie Wie China die EU unterwandert

Eine neue Studie belegt, dass China inzwischen systematisch Einfluss auf Brüsseler Entscheidungen nimmt. Die Spaltung Europas spielt ihnen in die Hände.
Chinesischer Premierminister Li Keqiang (Mitte) mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (rechts) und Europaratspräsident Donald Tusk

Chinesischer Premierminister Li Keqiang (Mitte) mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (rechts) und Europaratspräsident Donald Tusk

EMMANUEL DUNAND/ AFP
Mehr lesen über