Arzt auf Lampedusa "Ich träume viel. Es sind keine guten Träume"

In diesem Jahr starben mehr Flüchtlinge im Mittelmeer als je zuvor. Ein Mann auf Lampedusa empfängt sie seit 25 Jahren, die Lebenden und die Toten: Pietro Bartolo, der Inselarzt. Wie hält er das Elend aus?
Me­di­zi­ner Bar­to­lo auf Lam­pe­du­sa

Me­di­zi­ner Bar­to­lo auf Lam­pe­du­sa

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
Kru­zi­fix aus Holz­pad­deln in der Kir­che Lam­pe­dusas

Kru­zi­fix aus Holz­pad­deln in der Kir­che Lam­pe­dusas

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Neu­ge­bo­re­nes auf Bartolos Han­dy

Neu­ge­bo­re­nes auf Bartolos Han­dy

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Ni­ge­ria­ner am Ha­fen

Ni­ge­ria­ner am Ha­fen

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Flücht­lin­ge beim Fernsehen

Flücht­lin­ge beim Fernsehen

Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Im Dunkeln: Foto-Es­say von Maria Feck
Foto: Maria Feck / DER SPIEGEL
Fotostrecke

Im Dunkeln: Foto-Es­say von Maria Feck

Mehr lesen über