Interview mit WikiLeaks-Gründer Sind Sie ein Werkzeug der Russen, Herr Assange?

WikiLeaks hat reichlich Popularität eingebüßt, seit es Dokumente veröffentlichte, die Hillary Clinton geschadet haben. Doch Kritik lässt Julian Assange kalt. Man sei "nicht in dem Geschäft, um Likes zu sammeln", sagt er im SPIEGEL-Gespräch.
Julian Assange

Julian Assange

Foto: Andy Gotts/Picture Press/Camera Press
Social Media-Bild von Manning: "First steps of freedom!"

Social Media-Bild von Manning: "First steps of freedom!"

Foto: HANDOUT/ REUTERS
Hillary Clinton (mit John Podesta)

Hillary Clinton (mit John Podesta)

Foto: Tom Williams/CQ-Roll Call/ddp images
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL