28.06.1999

Ach, Europa! Nie wieder Eiffelturm, Akropolis und Big Ben: Kultur-Reisetips von denen, die es besser wissenIwan Franko Theater, Lwiw/Ukraine

Wie schön ein Opernhaus wirklich ist, entscheidet sich, wenn man auf der Bühne steht und der Vorhang aufgeht: Der Saal ist festlich erleuchtet, die Besucher haben sich fein gemacht, und das Orchester sitzt im Graben. Manchmal bin ich von diesem Anblick so überwältigt, daß ich eigentlich gar nicht mehr singen kann. Das schönste Opernhaus, das ich jemals gesehen habe, steht nicht, wie man vermuten könnte, in Italien, sondern in Lwiw in der westlichen Ukraine, der früheren k. u. k. Stadt Lemberg. Ich habe es 1988 während einer Konzertreise durch die Sowjetunion entdeckt. Zwei Tage durfte ich mich in Lwiw aufhalten, um dort, allerdings in einem anderen Theater, zu singen. Ein Cellist des Ensembles führte mich durch die Straßen und zeigte mir das im Neo-Renaissance-Stil erbaute Opernhaus am Lenin-Prospekt, der heute Freiheit-Prospekt heißt (Prospekt Svobody 28, Tel. 00380/322/72 85 62, Sommerpause bis 10.8.). Innen blitzt das Gold und glänzt der Plüsch; korinthische Säulen, üppige Statuen, mächtige Balustraden schmücken jede Ecke des Hauses. Ich bin noch heute traurig, daß ich damals dort nicht singen konnte. Auch wenn den Ukrainern inzwischen das Geld für neue Inszenierungen fehlt, sollten Sie die Reise in die Ukraine wagen und einen Abend in diesem Opernhaus verbringen. Auf dem Spielplan stehen "Carmen", "Tosca" und "La Bohème". Der große Enrico Caruso übrigens hat - lange vor meiner Zeit - seine Chance nicht genutzt. Zu einem fest zugesagten Auftritt ist er nie erschienen. Er weiß gar nicht, was er verpaßt hat.
Christine Schäfer, Opernsängerin, 34, ist eine der erfolgreichsten Sopranistinnen Deutschlands. Mit dem Ensemble Musica Antiqua Köln hat sie Johann Sebastian Bachs Hochzeitskantaten eingespielt. Die CD erscheint im September.

KulturSPIEGEL 7/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


KulturSPIEGEL 7/1999
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Künstler-Knirps Mikail: 5000 Euro für ein Bild
  • Jever statt Westeros: Ostfrieslands Promo-Film im Game-of-Thrones-Stil
  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger