23.12.2011

Wunder der Leichtigkeit

An „Ariadne auf Naxos“ können Opern-Ensembles scheitern. Ein Wiener Mitschnitt von 1976 kommt dagegen dem Ideal nahe.
O per in der Oper, Konversationskomödie samt großer Stimmkunst, das Ganze noch dazu inszeniert als Reigen der Stile vom antiken Mythos über Molière bis ins 18. Jahrhundert: "Ariadne auf Naxos" macht es Darstellern wie Publikum nicht einfach. Dabei hatten Hugo von Hofmannsthal und sein Komponist Richard Strauss etwas Heiteres, Leichtes schreiben wollen. Recht bald erkannten sie, dass selbst ein perfekt abgestimmtes Ensemble bühnengewandter Könner es schwer hat, diese Stimmung herbeizuzaubern. Heute, da sich die meisten Opernhäuser lange, sorgsame Proben kaum noch leisten können, wirken solche Anforderungen vollends utopisch. Nur gut, dass Mitschnitte zuweilen das Ideal wach halten. Die jetzt in der verdienstvollen Orfeo-Serie auf CD erschienene Wiener Inszenierung von 1976 ist von einem Spielwitz getragen, wie Strauss und Hofmannsthal ihn sich erträumt haben dürften. Zudem war an diesem November-Abend ein Staraufgebot versammelt: Unter Leitung von Altmeister Karl Böhm sang Agnes Baltsa den Komponisten, James King den Bacchus und Gundula Janowitz eine strahlende Ariadne. Sie alle wurden freilich noch übertrumpft von der jungen Edita Gruberova. Mit ihrer Zerbinetta, stimmlich überwältigend und auch als Charakterbild hinreißend gelungen, begann die Weltkarriere der Koloratur-Artistin, die bis heute andauert. Bloß gut, dass das Zeugnis dieser Sternstunde sich erhalten hat.
Richard Strauss: "Ariadne auf Naxos" Inszenierung Wien 1976 (Orfeo)
Von Johannes Saltzwedel

KulturSPIEGEL 1/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


KulturSPIEGEL 1/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Stillgelegtes Kraftwerk: Vier Kühltürme gleichzeitig gesprengt
  • Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch