Geschlechterdebatte Wenn politische Korrektheit auf Kunst trifft

In Manchester verschwindet ein Gemälde, in Berlin ein Gedicht - und immer geht es dabei um Sexualität. Bedroht die Debatte um das Geschlechterverhältnis die Freiheit der Kunst?
Courbet-Gemälde "Der Ursprung der Welt" im Pariser Musée d'Orsay: Radikale Geste

Courbet-Gemälde "Der Ursprung der Welt" im Pariser Musée d'Orsay: Radikale Geste

Foto: Philippe Wojazer / REUTERS
"Hylas und die Nymphen" in Manchester

"Hylas und die Nymphen" in Manchester

Foto: Duncan Elliott/ DER SPIEGEL
Gomringer-Gedicht in Berlin

Gomringer-Gedicht in Berlin

Foto: Public Address / Action Press
Dana-Schutz-Gemälde "Open Casket"

Dana-Schutz-Gemälde "Open Casket"

Foto: Natan Dvir / Polaris / Studio X
Balthus-Gemälde "Thérèse, träumend"

Balthus-Gemälde "Thérèse, träumend"

Foto: Fondation Pierre Gianadda / REUTERS
Bruce-Weber-Fotografien in Los Angeles: "Freie Betrachtung nicht mehr möglich"

Bruce-Weber-Fotografien in Los Angeles: "Freie Betrachtung nicht mehr möglich"

Foto: Patrick McMullan / Getty Images
Szene mit Kevin Spacey aus "Alles Geld der Welt"

Szene mit Kevin Spacey aus "Alles Geld der Welt"

Foto: Sony Pictures
"Unschuld"-Inszenierung in Berlin

"Unschuld"-Inszenierung in Berlin

Foto: Ullstein Bild
DER SPIEGEL