Tibet Die abenteuerliche Nazi-Expedition in den Himalaja

Im Jahr 1938 brach eine SS-Expedition nach Tibet auf, angeblich um dort nach einer blond gelockten "Wurzelrasse" zu suchen, den "Ur-Ariern". Nun liegen neue Details zu dem Forschungsabenteuer vor.
Gayokang, Expedition mit dem Minister des Königs von Tharing

Gayokang, Expedition mit dem Minister des Königs von Tharing

Foto: Ernst Schäfer/Bundesarchiv
Foto: DER SPIEGEL
Foto: Ernst Schäfer/Bundesarchiv
Foto: Jan Philip Welchering/DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
Mehr lesen über