Herzzüchter Klingt nach Dr. Frankenstein

Der Österreicher Harald Ott züchtet Herzen und andere Ersatzteile für den Menschen. Sein Job erinnert an einen Gruselroman, könnte aber wahre Wunder bewirken. Wir haben ihm über die Schulter geguckt.
For­scher Ott, Ge­fäß mit mensch­li­chem Herz

For­scher Ott, Ge­fäß mit mensch­li­chem Herz

Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL
Rechts ein menschliches von Zellen befreites Herz und links eine Schweineherz, bei dem der Vorgang gerade erst begonnen hat

Rechts ein menschliches von Zellen befreites Herz und links eine Schweineherz, bei dem der Vorgang gerade erst begonnen hat

Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL
Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL
Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL
Ott und Kollegen Jun Jie Tan (r.) und Jac­ques Guy­et­te (2.v.l.) mit SPIEGEL-Redakteurin Neufeld

Ott und Kollegen Jun Jie Tan (r.) und Jac­ques Guy­et­te (2.v.l.) mit SPIEGEL-Redakteurin Neufeld

Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL
Bio­re­ak­tor in Otts La­bor, dar­in Or­ga­ne ei­ner Rat­te

Bio­re­ak­tor in Otts La­bor, dar­in Or­ga­ne ei­ner Rat­te

Foto: Jason Grow / DER SPIEGEL