KUNSTMARKT Kandinsky im Kleiderschrank

Ein vermeintliches Meisterwerk, eine geheimnisvolle Privatsammlung und zwei mutmaßliche Betrüger: Mit abenteuerlichen Geschichten versuchten Wiesbadener Galeristen, russische Avantgarde-Kunst zu Millionen zu machen.
Von Sven Röbel und Andreas Wassermann

DER SPIEGEL 31/2013

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung