12.08.2013

MEDIZINMückenspucke gegen Malaria

Gibt es bald eine Impfung gegen Malaria? Diese Hoffnung scheint ein Artikel in der Zeitschrift "Science" zu nähren: Zuerst machten die Forscher den Malaria-Erreger, einen Einzeller der Gattung Plasmodium, mit Gammastrahlen vermehrungsunfähig. Dann spritzten sie ihn ins Blut von sechs Testpersonen, die daraufhin tatsächlich gegen die Krankheit geschützt waren. Nach fünfmaliger Gabe waren die Probanden immun: Testweise verabreichten Malaria-Erregern gelang es nun nicht mehr, sich einzunisten und die roten Blutkörperchen anzugreifen, was sonst zu Schüttelfrost und Fieber führt. Die Arbeit zeige erstmals, dass "durch die Injektion eines Impfstoffs Malaria im Prinzip verhindert werden kann", sagt Rolf Horstmann, 63, Leiter des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg. Doch ein praxistauglicher Impfstoff gegen das Leiden, das jedes Jahr rund 660 000 Menschen dahinrafft, sei dies nicht. Der Impfstoff sei bislang nur gegen eine Sorte Plasmodium getestet worden - in der Natur dagegen gibt es viele Varianten. Überdies benötigt man für eine einzige Impfspritze rund 135 000 bestrahlte Erreger. Und die müssen bisher mühselig per Hand gewonnen werden: aus den winzigen Speicheldrüsen der Anopheles-Stechmücken, in denen sie leben.

DER SPIEGEL 33/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MEDIZIN:
Mückenspucke gegen Malaria