14.10.2013

VERKEHRKolonne der Geister-Lastwagen

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania arbeitet an einer Flotte von Hightech-Lkw, die auf der Autobahn einen spontanen Verbund bilden können. Der Fahrer des ersten Lasters übernimmt dabei die Leitrolle. Alle weiteren, ebenfalls bemannten Fahrzeuge hinter ihm sind über WLAN verbunden und folgen ihm vollautomatisch. Sie bremsen, wenn der Fahrer des Führer-Lkw bremst, sie scheren aus, wenn er ausschert. Jeder der funkgesteuerten Lkw kann den Konvoi jederzeit verlassen und wieder von seinem menschlichen Fahrer übernommen werden. Bei Testfahrten in Schweden haben Kolonnen aus drei Fahrzeugen bereits weite Strecken bewältigt. In Zukunft sollen diese Geister-Kolonnen bis zu zehn Lkw umfassen, die einander im Abstand von nur zehn Metern folgen. Scania erhofft sich von dem noch nicht zugelassenen System weniger Spritverbrauch und weniger Auffahrunfälle, entspanntere Fahrer und eine bessere Auslastung der Autobahnen.

DER SPIEGEL 42/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 42/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

VERKEHR:
Kolonne der Geister-Lastwagen

  • Tierisches Paarungsverhalten beim Mensch: Flirten mit dem Albatros-Faktor
  • Video von"Open Arms"-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord
  • Superliga Argentinien: Wer beim Elfmeter lupft, sollte das Tor treffen
  • Sturmschäden in Deutschland: Amateurvideos zeigen Unwetter