14.10.2013

Leser auf Reisen

Leser auf Reisen
Die Ausstellung über ihn im Londoner Victoria and Albert Museum war mit über 300 000 Besuchern ein außerordentlicher Publikumserfolg. David Bowie, 66, ist eben nicht nur musikalisch ein Hit. Nun ist die Schau "David Bowie is" im kanadischen Toronto zu sehen, und zum Auftakt werden die literarischen Vorlieben des Künstlers beleuchtet: Die Kuratoren veröffentlichten eine Bücherliste mit 100 Titeln, die Bowie gelesen hat. Als Teenager trug er in der U-Bahn anspruchsvolle Bücher mit sich herum, um Eindruck zu schinden, später entwickelte er sich zu einem ernsthaften Leser. Seine Bibliothek enthält Romane von Albert Camus, George Orwell, Christa Wolf, aber auch psychologische Sachbücher, Biografien und Comics. Bis März 2016 kommt die Ausstellung nach São Paulo, Chicago, Paris und Groningen.

DER SPIEGEL 42/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 42/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Leser auf Reisen