14.10.2013

Anziehend

Anziehend
Eigentlich zieht sich die Philosophiestudentin Josephine Witt, 20, aus, um Aufmerksamkeit zu bekommen: Sie gehört zu der feministischen Aktionsgruppe Femen in Deutschland. Im Frühsommer war sie in die Schlagzeilen geraten, weil sie nach einem Nacktprotest in Tunesien ins Gefängnis kam. Jetzt hat sie sich für das Modemagazin "Flair" angezogen: In Hot Pants und weiteren Outfits posiert sie gemeinsam mit anderen Frauenrechtlerinnen vor der Kamera. Die letzte spektakuläre Femen-Aktion war ein Protest gegen die Modewelt: Während der Pariser Fashion Week stürmten barbusige Aktivistinnen einen Laufsteg, um auf die Problematik von Magermodels hinzuweisen. Das Shooting bei "Flair" machten die Aushilfsmodels nach eigenen Angaben, um "zu zeigen, dass wir ganz normale Frauen sind".

DER SPIEGEL 42/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 42/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Anziehend

  • Atommüll-Endlager: Wie Morsleben stillgelegt werden soll
  • Anti-Brexit-Demo: "Ich mache das für meine Kinder"
  • Homosexualität in Uganda: Liebe unter Lebensgefahr
  • Schottische Insel: Der weltweit einzige Strand-Flughafen