18.11.2013

RückspiegelDer SPIEGEL berichtete ...

... in Nr. 44/2013 "Das Nest" über mutmaßliche Spionagetechnik auf dem Dach der US-Botschaft in Berlin:
Die Datensammelwut der Amerikaner bedroht womöglich auch die Pressefreiheit, fürchtet die Linke im Bundestag. Sie hat die Bundesregierung gefragt, ob das SPIEGEL-Büro in Berlin, das 100 Meter Luftlinie von der Botschaft entfernt liegt, ausspioniert wird. Die Antwort: Man wisse es, wie so vieles, nicht genau. Die Regierung betreibe "aktiv Sachverhaltsaufklärung". Im Fall "statuswidriger geheimdienstlicher Aktivitäten müsste über Konsequenzen entschieden werden", schreibt das Innenministerium.

DER SPIEGEL 47/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 47/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Der SPIEGEL berichtete ...

  • Umstrittenes Staudammprojekt: Historische Stadt in der Türkei versinkt
  • Wir drehen eine Runde: Elektrisch surfen
  • "Lady Liberty": Demokratie-Aktivisten errichten Statue in Hongkong
  • Filmstarts: "Man kriegt, was man verdient hat."