06.01.2014

HausmitteilungBetr.: Titel

Im Sommer 1990 traf SPIEGEL-Redakteur Detlef Hacke zum ersten Mal Michael Schumacher. Beide waren jung, beide hatten noch nicht lange in ihrem Beruf gearbeitet: Hacke war gerade erst bei der "Süddeutschen Zeitung" Redakteur geworden, Schumacher fuhr Rennen in der Formel 3. Mit den ersten Erfolgen in der Formel 1 wurde er bald darauf zum deutschen Superstar - keinen Sportler beschrieb Hacke seither häufiger als ihn. Vor vier Jahren empfing der Rennfahrer ihn auf der Ranch seiner Frau Corinna, zehn Autominuten von Schumachers Villa am Genfer See entfernt. 2012 trat Schumacher nach sieben Weltmeistertiteln zurück, damit schien er sein Leben aus der Gefahrenzone gelenkt zu haben. "Umso tragischer ist es, dass er jetzt beim Skifahren so schwer verunglückt ist", sagt Hacke, der am vorvergangenen Sonntag über Twitter vom Unfall erfuhr. "Ich dachte, dem passiert nie mehr etwas" (Seite 128).

DER SPIEGEL 2/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hausmitteilung:
Betr.: Titel

  • Doku über DNA-Reproduktion: Missy, die Mammut-Leihmutter
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik
  • Starkes Gewitter im Tatra-Gebirge: Mindestens fünf Menschen getötet
  • Nach Notwasserung: Pilot filmt eigene Rettung