06.01.2014

Was war da los, Herr Peng?

Peng Qiugen, 54, Bauer aus Shaoxing, China, über Gier: "Die Kommunistische Partei hat mir meine Felder weggenommen, deshalb muss ich meinen Reis jetzt auf dem Dach unseres Hauses anpflanzen. Meine Freunde und meine Familie helfen mir bei der Ernte. Die Arbeit dauert nicht lange, und ich muss nur die Treppe hochsteigen. Auf meinen alten Feldern werden jetzt Bäume angepflanzt, die später verkauft werden. Das passiert oft, die Partei will Nutzpflanzen, die Geld bringen. Früher waren wir eine bäuerliche Stadt, mittlerweile stehen überall Fabriken. Reisfelder gibt es fast keine mehr. Aber was sollen wir essen, wenn wir keinen Reis pflanzen? Viele meiner Nachbarn haben noch nicht realisiert, dass in ein paar Jahren wenige Lebensmittel übrig bleiben werden. Wahrscheinlich muss erst jemand sterben, bevor sie es merken. Zumindest meine Dachernte war im letzten Monat gut: 100 Kilogramm Reis. Davon kann ich meine Familie drei Monate lang ernähren."

DER SPIEGEL 2/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Was war da los, Herr Peng?

  • Doku zu cholesterinreicher Ernährung: Fett for Fun
  • Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen
  • "Uber Boat": In Cambridge kommt der Kahn per App
  • Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt