13.01.2014

Was war da los, Frau Orzechowska?

Agnieszka Orzechowska, 28, Model und Schauspielerin in Polen, über Pietätlosigkeit: "Ich saß auf dem Sarg, weil Fotos für einen neuen Kalender gebraucht wurden. Ein polnischer Sarghersteller hatte mich gefragt, ob ich dafür posieren wollte. Ich fand die Idee gut. Meine Arbeit fing um sieben Uhr an, mit dem Make-up. Danach habe ich die ganze Zeit auf dem Sarg gesessen und nur ein Betttuch getragen; die Nacktheit passt zum Sarg. Wenn man geboren ist, ist man nackt, und wenn ich tot bin, möchte ich nackt begraben werden. Meist ist es kalt, wenn ich draußen arbeite. Wenn ich aber vor der Kamera stehe, steigt das Adrenalin so stark, dass ich die Kälte überhaupt nicht spüre. Ich finde die Sargfotos nicht pietätlos. Ein Sarg kann ein Kunstwerk sein. Die Aktion wurde in Polen kritisiert, und der Sarghersteller hat befürchtet, es könnte Probleme während des Shootings geben. Deshalb hat er Leibwächter für uns Models engagiert, aber zum Glück ist nichts passiert."

DER SPIEGEL 3/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Was war da los, Frau Orzechowska?

  • Airshow in Gloucestershire: Fasten your seatbelts, please
  • Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind
  • Doping für ewige Jugend: "So ein Körper ohne Steroide? Dumm!"
  • Reaktion auf Trumps Angriffe: "Er will gar nicht mehr Präsident sein"