13.01.2014

NORDKOREABöse Clowns

Nackt seien sie gewesen, die Männer, die man in den Käfig gestoßen habe, wo angeblich 120 halbverhungerte Hunde sie zerfleischen sollten - die Männer seien Chang Song Taek und fünf seiner Getreuen gewesen, hieß es. Chang, 67, galt kurz zuvor noch als zweitmächtigster Mann in Nordkorea, er war Onkel und Mentor des Diktators Kim Jong Un. Der soll die Exekution angeordnet haben. Hintergrund des Ganzen: ein Machtkampf. Es ging um Devisen, Villen und, angeblich, einen Putschversuch. Die Meldung wurde zuerst in Hongkong in Umlauf gebracht, dann von einem Blatt in Singapur aufgegriffen, und plötzlich ging sie um die Welt, wurde begeistert nachgedruckt, gebloggt, kommentiert - nur einen Schönheitsfehler hatte sie: Es war wohl eine Falschmeldung. Aber sie bediente perfekt unsere Erwartungen an dieses Land, die Herzkammer des Bösen, an den feisten Winkeldiktator mit dem Blut an den Händen. Kim Jong Un, der Mann mit der grauenvollen Frisur, ursprünglich als schüchtern geltend, hat die Schüchternheit abgelegt und sein Land, so scheint es, im Griff. Er ließ gepiercte Basketball-Altstars einfliegen, während sein Volk darbt, er entsorgte seine Ex-Geliebte eher unelegant, wie es heißt, mit einem Maschinengewehr. Zwischendurch stößt er Drohungen aus gegen den Rest der Welt, und leider hat er Atombomben. Kim Jong Un gehört zum Diktatorentyp der bösen Clowns und Blutsäufer, wie Idi Amin, Muammar al-Gaddafi oder der Pseudo-Napoleon Bokassa, in dessen Kühltruhen angeblich Menschenfleisch lagerte. Die Clowns laden dazu ein, dass man sie belächelt, als ihre eigene Karikatur, dass man sie unterschätzt - aber genau das sollte man nicht tun.

DER SPIEGEL 3/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NORDKOREA:
Böse Clowns

  • Erstmalig gefilmt: Die Schildkrötenknacker
  • Europawahl: Wer wählt wen?
  • Fridays for Future goes global: Studenten unterstützen Schüler
  • Video zu Therea Mays Rückzug: Die Premierministerin, die aus der Reihe tanzte