27.01.2014

Recep Tayyip Erdogan

Recep Tayyip Erdogan, 59, türkischer Regierungschef, ärgerte sich über einen Hitler-Vergleich. Bei einem Besuch im EU-Parlament in Brüssel am vergangenen Dienstag diskutierte der Premier mit ausgewählten Abgeordneten die Weltlage - und klagte, dass westliche Staaten den Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär stillschweigend geduldet hätten. Dabei sei dieser demokratisch gewählt worden, so Erdogan. Der grüne Europaabgeordnete Daniel Cohn-Bendit erwiderte, er erinnere sich an einen anderen Politiker, der demokratisch an die Macht gekommen sei, dann aber wie Mursi nicht demokratisch regiert habe: Adolf Hitler. Diese Bemerkung erzürnte den als reizbar geltenden Erdogan: "Ich werde nicht zulassen, dass Sie Mursi und Hitler vergleichen", rief er laut; EU-Parlamentspräsident Martin Schulz musste für Ruhe im Saal sorgen.

DER SPIEGEL 5/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Recep Tayyip Erdogan

  • Ex-Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates der USA: "Das ist die traurige Wahrheit"
  • SpaceX: Video zeigt Explosion von "Starship"-Raumtransporter
  • Hongkong vor der Wahl: "Die Lage kann sich sofort wieder zuspitzen"
  • Schwimmende Insel: Party auf 700.000 Plastikflaschen