17.02.2014

Prince spielen

Prince spielen
Interessante Musik hat der amerikanische Superstar Prince, 55, schon lange nicht mehr veröffentlicht. Aber aus dem eigenartigen Auftritt scheint er eine eigene Kunstform zu entwickeln. Nun lud er einige Journalisten in die Londoner Wohnung der britischen Sängerin Lianne La Havas, 24, ein, um ein wenig Musik zu machen und die Pläne für seine neue Band 3rdEyeGirl vorzustellen. Die amerikanische Sitcom "New Girl" wiederum holte er für eine Episode zu sich nach Hause. In der Folge "Prince" konnte man dem Sänger dabei zuschauen, wie er Pfannkuchen isst und Beziehungstipps gibt. Prince spielt sich selbst. Was lustig war und ein bisschen traurig - Prince zu spielen scheint das Einzige zu sein, woran er noch wirklich Interesse hat.

DER SPIEGEL 8/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 8/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Prince spielen

  • Folgen des Brexit: Wie die Eliteuni Cambridge jetzt schon leidet
  • Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"
  • 73-jährige rennt von England bis Nepal: 10.000 Kilometer - allein und zu Fuß
  • Demokratiebewegung: Zehntausende gehen in Hongkong auf die Straße