01.03.2014

GALOPPRENNENWerbekönige aus Katar

Beim Pferderennen im englischen Ascot ist in diesem Sommer kommerzielle Werbung zugelassen - erstmals seit 303 Jahren. Qipco, eine Holding, die Mitgliedern der Herrscherfamilie von Katar gehört, wird mit ihren Schriftzügen während der Royal-Ascot-Rennwoche auf der Anlage zu sehen sein. Zwar nur am ersten der fünf Tage und auch eher dezent, doch der Bann ist gebrochen. Hat die Queen zugestimmt? "Alles von solcher Wichtigkeit würden wir mit dem Buckingham-Palast diskutieren", sagt Charles Barnett, Geschäftsführer der königlichen Galoppstrecke. Im Klartext: Schirmherrin Elizabeth II. erlaubt diesen Traditionsbruch. Sittenbewahrer rümpfen die Nase, denn die Rennwoche ist ein Ereignis höchsten Ranges in der britischen Gesellschaft. Für Katar hingegen ist das Abkommen ein Marketing-Coup, ähnlich jenem Ende 2010 mit dem FC Barcelona. Damals erwarb eine Stiftung des Emirats als erster privater Partner das Recht, auf den Trikots des Fußballclubs zu werben. Seit dieser Saison prangt der Name der staatlichen Fluggesellschaft auf den Trikots der Barça-Stars. Die Verantwortlichen von Ascot suchen unterdessen weiter nach "angemessenen Partnern" für die verbliebenen vier Tage der Galoppwoche. Nicht zur Debatte stehe jedoch, einzelne Rennen oder gar die ganze Veranstaltung zugunsten von Geldgebern umzubenennen, versichert Geschäftsführer Barnett: "Es wird immer Royal Ascot heißen."

DER SPIEGEL 10/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GALOPPRENNEN:
Werbekönige aus Katar