14.04.2014

KARRIERENSonderweg nach Rom?

Die geplante Entsendung von Annette Schavan als Botschafterin in den Vatikan gestaltet sich kompliziert: Mit einem Botschafterposten würde die ehemalige Bildungsministerin in den höheren Dienst des Auswärtigen Amts aufsteigen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Da Schavan ihr Studium 1980 mit einer Direktpromotion abgeschlossen hatte, steht sie nach der Aberkennung ihres Doktortitels ohne Abschluss da. Entschließt sich das Bundeskabinett, die Christdemokratin trotzdem an den Heiligen Stuhl in Rom zu entsenden, verstieße die Entscheidung gegen die Vorschriften des Ministeriums. Nach Informationen aus dem Auswärtigen Amt wäre Schavan die erste Botschafterin ohne Hochschulabschluss.

DER SPIEGEL 16/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KARRIEREN:
Sonderweg nach Rom?

  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit