19.04.2014

AUSSTELLUNGENKunst der Barrikaden

Normalerweise wollen die bildenden Künstler der Gegenwart keine Kommentatoren des Aktuellen sein. Sie fordern Zeit für die Reflexion, wollen warten, bis ein Ereignis Geschichte geworden ist, und dann erschaffen sie, vielleicht, ein Werk dazu. So war es etwa nach den Anschlägen des 11. September 2001. Doch das Gebot zur Langsamkeit gilt offenbar nicht mehr. Die Unruhen in der Ukraine, die im November auf dem Maidan in Kiew ausbrachen, sind sofort zum Thema geworden. Im Künstlerhaus Wien ist bereits eine Ausstellung dazu eröffnet worden, ihr Untertitel spricht von der "Kunst der ukrainischen Revolution". Viele der teilnehmenden Künstler wie Jegor Petrow, dessen Janukowitsch-Poster eine Ikone des Aufstands wurde, waren selbst Teil des Protests. Bilder wurden mit Blick auf die Barrikaden gemalt, Performances veranstaltet. Der Künstler Nikita Schalenny ließ für eine Fotografie ein Gemälde Rembrandts nachstellen. Auf dem historischen Bild wird ein Toter zum Anschauungsobjekt für Medizinstudenten. Auf Schalennys Abbildung blicken Polizisten - angeblich reale Mitglieder einer Sondereinsatztruppe - auf einen vor ihnen liegenden Demonstranten. Das Foto heißt: "Wo ist dein Bruder?"

DER SPIEGEL 17/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUSSTELLUNGEN:
Kunst der Barrikaden

  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"
  • Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht
  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"
  • Grönlander über Trumps Kaufangebot: "Sie können es nicht kaufen, sorry"