05.05.2014

Nordirland„Besessen von der Geschichte“

Ed Moloney, 65, Journalist, führte für ein Forschungsprojekt Gespräche mit früheren IRA-Kämpfern. Hinweise aus diesen Interviews hatten vorige Woche die Festnahme von Gerry Adams, dem Vorsitzenden der irisch-republikanischen Partei Sinn Féin, zur Folge.
SPIEGEL Warum wird Adams jetzt wegen des Mordes an Jean McConville vernommen, der inzwischen fast 42 Jahre zurückliegt?
Moloney Einer der von uns Befragten sagte im Interview, dass Gerry Adams an dem Verschwinden der Frau beteiligt war. Eine zweite Zeugin hat das später bestätigt. Auch dem gesamten britischen Sicherheitsapparat ist seit Jahren bewusst, dass McConville 1972 von der IRA verschleppt und umgebracht wurde. Offenbar wurde aber der öffentliche Druck jetzt so groß, dass der Polizei nichts anderes übrig blieb, als Adams zu vernehmen.
SPIEGEL Was war damals der Hintergrund der Tat?
Moloney Viele gehen davon aus, dass Jean McConville eine unschuldige Frau war. Aber es gibt eine Menge Hinweise dafür, dass sie eine Zuträgerin der britischen Armee gewesen ist und gegen die IRA arbeitete. In ihrer Wohnung wurde ein Sender gefunden, auch das hat mir ein ehemaliger IRA-Kämpfer erzählt. Ihm gegenüber hatte McConville angeblich zugegeben, eine Informantin der Briten gewesen zu sein.
SPIEGEL Sind noch weitere Enthüllungen zu erwarten?
Moloney Ich habe das Gefühl, dass einige Leute das Bedürfnis haben, endlich darüber zu sprechen, was damals geschehen ist.
SPIEGEL Was bedeutet das für den Friedensprozess?
Moloney Nordirland ist noch immer besessen von seiner Geschichte. Und offenbar sind die führenden Politiker nicht gewillt, sich der Vergangenheit zu stellen. Der Friedensprozess hat schon jetzt schweren Schaden genommen.
Von Chc

DER SPIEGEL 19/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 19/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Nordirland:
„Besessen von der Geschichte“

  • "Star Wars"-Finale: Zeit für Antworten es ist
  • Wir drehen eine Runde: Mazda 3 Skyactive X: Der Benziner mit dem Diesel-Gen
  • Neue Protestbewegung in Italien: Sardinen gegen Salvini
  • Nach der britischen Parlamentswahl: "Ich bin sehr beunruhigt"