30.06.2014

BriefeEin ganz famoses Haus

Nr. 25/2014 Dirk Kurbjuweit über die Welt, wie Christian Wulff sie sieht; Julian Nida-Rümelin über die Dynamik der Affäre Wulff
Auch wenn den Einlassungen Kurbjuweits einiges entgegenzusetzen ist - was soll's. Der Spiegel hat über Wulffs wichtiges Buch angemessen, kritisch, insgesamt fair und nicht uniform berichtet. Chapeau.
Dirk Roßmann, Burgwedel (Nieders.)
Wulff jetzt ganz unten? Mit mehr als 200 000 Euro Ruhebezüge im Jahr? Menschen ganz unten kennt er wohl keine.
Heinz Steng, Darmstadt
Ganz unten ist auch in einem reichen Land noch ein gutes Stück tiefer als das, was Wulff erlebt hat. Allein der Mangel dieser Erkenntnis lässt ihn für das Präsidentenamt ungeeignet erscheinen. Ihm wurde hart zugesetzt, aber letztendlich hat er dies weitgehend selbst verursacht.
Manfred Karmann, Heusweiler (Saarl.)
Kurbjuweits Artikel kann man nur ein Gedicht von Wilhelm Busch hinzufügen: "Die Selbstkritik hat viel für sich. Gesetzt den Fall, ich tadle mich, so hab ich erstens den Gewinn, dass ich so hübsch bescheiden bin. Zum Zweiten denken sich die Leut, der Mann ist lauter Redlichkeit. Auch schnapp ich drittens diesen Bissen, vorweg den anderen Kritiküssen. Und viertens hoff ich außerdem, auf Widerspruch, der mir genehm. So kommt es denn zuletzt heraus, dass ich ein ganz famoses Haus."
Franz Koshorst, Kassel
Ein weiterer Artikel, in dem Kurbjuweit versucht, sich sein schlechtes Gewissen von der Seele zu schreiben. Wulff sei ja selbst "eine der giftigsten Schlangen" gewesen. Da trifft den einzelnen Journalisten dann keine wirkliche Schuld mehr, oder?
Nico Woche, Berlin
Kurbjuweit ist eine ausgezeichnete Nachhilfe in Demokratie und Pressefreiheit für die Herren Wulff und Steinbrück gelungen. Besorgt bin ich aber darüber, dass immer wieder Politiker in höchste Ämter gelangen, die die Grundideen unserer Demokratie nicht verstanden haben.
Jürgen Ziegenbein, Bielefeld
Wenn jemand sein Buch "Ganz oben Ganz unten" betitelt, kann man nur noch gratulieren: "Herr Bundespräsident a. D., Sie sind wieder mal ganz der Alte!"
Dr. Thomas G. Schätzler, Dortmund
Nida-Rümelin irrt, wenn er meint, dass es eine strikte Trennung von Privatem und Öffentlichem gibt, die zu den Grundprinzipien jeder demokratischen Ordnung gehöre. Gerade der Fall Wulff zeigt, dass die Würde eines öffentlichen Amtes ein angemessenes privates Verhalten verlangt.
Hans-Rainer Burisch, Essen
Hut ab vor Julian Nida-Rümelin, der einfühlsam versucht, einen Weg zurück zu journalistischer Ethik aufzuzeigen.
Sylvio J. Godon, Wangen im Allgäu
Wulff und seine Frau sonnten sich in ihren Rollen. Das beschädigt die Würde des Amtes und zeugt von der Unfähigkeit, angemessen agieren zu können. Auch Buchveröffentlichungen mit Plattheiten als Inhalt sind nicht geeignet, sich nachträglich Reputation zu verschaffen.
Irmgard Wolf, Pluwig (Rhld.-Pf.)

DER SPIEGEL 27/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Briefe:
Ein ganz famoses Haus

Video 00:53

Safari-Video Leopard schnappt Vogel aus der Luft

  • Video "Extreme Trockenheit: Autofahrer filmt Sandstürme in Polen" Video 00:50
    Extreme Trockenheit: Autofahrer filmt Sandstürme in Polen
  • Video "Propaganda-Parade: China präsentiert neuen Lenkwaffenzerstörer" Video 01:02
    Propaganda-Parade: China präsentiert neuen Lenkwaffenzerstörer
  • Video "Videoanalyse: Irre Ziele gehören zum Prinzip Tesla dazu" Video 02:35
    Videoanalyse: "Irre Ziele gehören zum Prinzip Tesla dazu"
  • Video "Amateurvideo: Weichenstellung auf der Einschienenbahn" Video 01:38
    Amateurvideo: Weichenstellung auf der Einschienenbahn
  • Video "Amal Clooney vor der Uno: Dies ist Ihr Nürnberg-Moment" Video 01:29
    Amal Clooney vor der Uno: "Dies ist Ihr Nürnberg-Moment"
  • Video "Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter" Video 02:21
    Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter
  • Video "Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool" Video 00:51
    Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool
  • Video "Istanbul: Wohnhaus stürzt Abhang hinunter" Video 00:48
    Istanbul: Wohnhaus stürzt Abhang hinunter
  • Video "Illegales Haus auf dem Meer: US-Investor droht in Thailand Todesstrafe" Video 01:51
    Illegales Haus auf dem Meer: US-Investor droht in Thailand Todesstrafe
  • Video "Fotograf trifft Felsenpython: Die tut nix, die will nur beißen" Video 50:00
    Fotograf trifft Felsenpython: Die tut nix, die will nur beißen
  • Video "Wir drehen eine Runde - Suzuki Jimny: Klare Kante" Video 06:24
    Wir drehen eine Runde - Suzuki Jimny: Klare Kante
  • Video "Weltuntergangsstimmung: Die Böenwalze über der Stadt" Video 01:09
    Weltuntergangsstimmung: Die Böenwalze über der Stadt
  • Video "Mobilitäts-Konzept: Der Innercity-Intercity-Airport" Video 03:45
    Mobilitäts-Konzept: Der Innercity-Intercity-Airport
  • Video "Weg in die USA: Die tödliche Flucht der 7-jährigen Jakelin" Video 10:11
    Weg in die USA: Die tödliche Flucht der 7-jährigen Jakelin
  • Video "Safari-Video: Leopard schnappt Vogel aus der Luft" Video 00:53
    Safari-Video: Leopard schnappt Vogel aus der Luft