Gastronomie „Verrückt ist nicht genug“

Das Niveau von Deutschlands Spitzenköchen ist so hoch wie nie zuvor - doch viele kämpfen ums finanzielle Überleben. Manche Chefs nehmen Drogen, andere geben auf.
Von Carsten Holm

DER SPIEGEL 35/2014

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung