20.10.2014

LiteraturKrise im Gepäck

Der englische Schriftsteller David Nicholls, 47, beginnt seinen neuen Roman "Drei auf Reisen" mit einem Erdbeben. Gleich auf den ersten Seiten wird der Icherzähler nachts von seiner Frau geweckt: "Ich habe das Gefühl, unsere Ehe ist am Ende, Douglas. Ich glaube, ich will dich verlassen." Douglas Petersen ist Biochemiker, Mitte fünfzig und seit über zwanzig Jahren verheiratet mit Connie, einer schönen Künstlerin; sie haben einen fast erwachsenen Sohn, der bald von zu Hause ausziehen will. Doch bevor sich die Familie aufzulösen droht, soll die lang geplante gemeinsame Europareise stattfinden: Paris, Amsterdam, München und dann weiter nach Italien. Im Urlaub, so hofft Douglas, werde er seine Frau von ihrem Entschluss abbringen können. Connie, die wie alle Frauen in Herzensangelegenheiten recht grausam sein kann, lässt ihn in diesem Glauben. "Drei auf Reisen" ist Nicholls' erster Roman seit seinem wunderbaren Weltbestseller "Zwei an einem Tag" (2010). Schon damals hatte er eine im Kern tragische Liebesgeschichte erzählt, allerdings mit so viel Humor, dass ihn einige deutsche Kritiker nicht als ernsthaften Schriftsteller anerkennen wollten. Auch in "Drei auf Reisen" - das Buch war für den Booker-Preis nominiert - hält Nicholls meisterhaft die Balance zwischen Tragik und Witz. Im Original heißt "Drei auf Reisen" übrigens schlicht "Us", wir. Ein bisschen von Familie Petersen steckt vermutlich in uns allen.
Aus dem Englischen von Simone Jakob. Verlag Kein & Aber, Zürich; 540 Seiten; 22,90 Euro.
Von Mwo

DER SPIEGEL 43/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 43/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Literatur:
Krise im Gepäck

  • Filmstarts: Im Auftrag der Gerechtigkeit
  • Emotionaler Moment im EU-Parlament: Abgeordneter spielt "Ode an die Freude"
  • Seltene Ultraschallaufnahmen: Zwillinge "boxen" im Mutterleib
  • Projekt von US-Schülern: Todesfotos gegen Waffengewalt