27.10.2014

PersonalienMänner unter sich

Der 83-jährige Schauspieler, der seit einigen Jahren als Maler reüssiert, hat sein Leben lang gezeichnet. Es sei ihm nur nie bemerkenswert vorgekommen, so Armin Mueller-Stahl, weil es ihm "so leicht" gefallen sei - im Gegensatz zur Schauspielerei. Inzwischen stellen Galerien in ganz Deutschland seine Bilder aus. Mueller-Stahls Spezialität sind Porträts berühmter Männer: John Lennon, Johann Sebastian Bach, Michael Jackson, auch Politiker wie Willy Brandt. Sein neuestes Werk zeigt zum ersten Mal eine Unternehmerpersönlichkeit: Steve Jobs. Rechtzeitig zum Todestag am 5. Oktober des 2011 verstorbenen Apple-Gründers werden 180 Lithografien in einem "Vergolderrahmen aus Schweizer Weymouthskiefer" von der Hunold Galerie im nordrhein-westfälischen Greven angeboten. Ein Porträt kostet 1099 Euro, so viel wie ein kleiner iMac.
Von Ks

DER SPIEGEL 44/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Männer unter sich

  • Vor G7-Gipfel in Biarritz: "Die Stadt ist zu einer Festung geworden"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik