01.12.2014

PersonalienTony Blair

61, ehemaliger britischer Premier, wurde von der Kinderhilfsorganisation "Save the Children" mit einem "Global Legacy Award" für seine Verdienste um die Bekämpfung von Kinderarmut ausgezeichnet. In einem Brief forderten daraufhin 200 Mitarbeiter das Management auf, die Entscheidung zu überdenken. Blair wird seit seiner Unterstützung des Irak-Kriegs 2003 von Friedensaktivisten kritisiert. In einer Onlinepetition mit über 100 000 Unterschriften wird die Aberkennung des Preises gefordert: Blair sei für den Tod zahlloser Kinder verantwortlich.
Von Red

DER SPIEGEL 49/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Tony Blair

  • ESA-Astronaut Matthias Maurer: Der erste Deutsche auf dem Mond?
  • Seltene Tiefseespezies: Grüner Bomberwurm gefilmt
  • Neues Transportsystem: Katar testet schienenlose Tram für WM 2022
  • Carola Rackete: Retterin äussert sich nach Vernehmung