20.12.2014

HaitiStreit um Soldatenbabys

Die Stationierung von Uno-Truppen in Haiti hat unerwartete Folgen: Zahlreiche Soldaten der internationalen Stabilisierungstruppe Minustah haben offenbar Kinder mit Haitianerinnen aus ärmsten Verhältnissen gezeugt. Ziehen die Blauhelme ab, lassen sie die Mütter und ihre Kinder oft im Stich. Seit die Uno kürzlich Vaterschaftstests einführte, meldeten sich sieben Frauen, die angeblich von uruguayischen Soldaten geschwängert wurden und keine Unterstützung erhalten. Dies berichtete das US-Radionetzwerk PRI. Die Dunkelziffer der betroffenen alleinstehenden Mütter dürfte wesentlich höher sein. Um Versorgungsansprüche durchzusetzen, müssten sich die Frauen allerdings an die Justizbehörden der Herkunftsländer wenden. Für viele Haitianerinnen ist das nahezu unmöglich, weil sie häufig weder lesen noch schreiben können. Der Streit um die Soldatenbabys schadet dem ohnehin ramponierten Ansehen der Uno-Truppe in dem Karibikstaat. Gegen Blauhelme wird schon wegen Vergewaltigung und Unzucht mit Minderjährigen ermittelt. Außerdem sollen nepalesische Soldaten nach dem Erdbeben 2010 die Cholera nach Haiti eingeschleppt haben. Seit 2004 sind die Uno-Truppen in dem Land stationiert. Immer wieder kam es zu Protesten - von vielen Haitianern wird Minustah als Besatzungsmacht empfunden.
Von Jgl

DER SPIEGEL 52/2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 52/2014
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Haiti:
Streit um Soldatenbabys

  • Medienberichte: Aufregung um rätselhaften "Blob" im Zoo von Paris
  • Lage in Nordsyrien: "Manchmal muss man sie ein bisschen kämpfen lassen"
  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor