10.01.2015

ModeGeschmackssache

Vier Jahre ist es her, dass sich der Modemacher John Galliano in einer Pariser Brasserie als Faschist und Antisemit zeigte. "Ich liebe Hitler", sagte der offensichtlich betrunkene Designer; ein Video von dem Vorfall kursiert im Netz. An unbekannte Gäste gewandt, fuhr er fort: "Menschen wie Sie wären tot. Ihre Mütter, Ihre Vorfahren wären vergast worden." Wenige Tage später entließ das Haus Dior den Mann. Doch seine Freunde in der Fashion-Welt hielten ihm die Treue. Kate Moss bat Galliano, ihr Hochzeitskleid zu entwerfen, und Anna Wintour, die mächtige Chefin der amerikanischen "Vogue", nahm im Dezember aus seinen Händen eine Auszeichnung entgegen. Dabei trug Wintour eine eigentlich noch geheime Kreation Gallianos für das Label Maison Martin Margiela. In der Modeszene hat man sich darauf geeinigt, dass der pöbelnde Galliano ein Opfer seiner Süchte war. Nun kehrt der Designer mit einem Image zurück, das genauso geglättet wurde wie sein Gesicht. Am 12. Januar auf der "London Collections: Men" wird er seine ersten offiziellen Entwürfe seit Langem zeigen. Es heißt, er konzentriere sich dabei auf die Farben Schwarz und Weiß.
Von Clv

DER SPIEGEL 3/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mode:
Geschmackssache

  • Neue Kommissionspräsidentin: EU-Parlament stimmt für von der Leyen
  • Unglück auf Baustelle: Kran bricht zusammen
  • So groß wie ein Mensch: Taucher filmen Riesenqualle
  • Trumps neue Angriffe auf Kongressfrauen: "Diese Leute hassen unser Land"