07.02.2015

Saudi-ArabienSchwierige Freundschaft

Nur wenige Tage nach dem Tod von König Abdullah hat Thronfolger Salman bin Abdulaziz Al Saud, 79, seinen Sicherheitsapparat neu organisiert und demonstriert damit Entschlossenheit gegen Feinde von innen und außen. Der erst 35-jährige Sohn Salmans, Prinz Mohammed, ist neuer Verteidigungsminister. Innenminister Mohammad Bin Naif, 55, rückt zusätzlich als Vizepremier auf. Er hatte sich bisher vor allem als Bekämpfer von al-Qaida innerhalb des Königreichs einen Namen gemacht. Der dritte im sogenannten Dreieck der Prinzen, wie der Kreis der wichtigsten Entscheider im Sicherheitsbereich genannt wird, Prinz Miteb, 62, befehligt die Nationalgarde. Zur gleichen Zeit wird das ohnehin schwierige Verhältnis zu den USA, dem wichtigsten Verbündeten des Wüstenstaates, erneut belastet. Der verurteilte Qaida-Terrorist Zacarias Moussaoui beschuldigt prominente Mitglieder der saudischen Königsfamilie wie die ehemaligen Geheimdienstchefs Prinz Turki Bin Faisal und Prinz Bandar Bin Sultan, Unterstützer des Qaida-Netzwerks gewesen zu sein. US-Politiker verlangen deshalb jetzt Zugang zu einem bis heute als geheim eingestuften 28-Seiten-Auszug eines Berichts des US-Kongresses, der Details über die Hintermänner der Flugzeugentführer enthalten soll.
Von Suk

DER SPIEGEL 7/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Saudi-Arabien:
Schwierige Freundschaft