07.02.2015

GESTORBENCARL DJERASSI, 91

Er war ein junger, aufstrebender Chemiker, als ihm 1951 in einem kleinen Labor der Firma Syntex in Mexiko-Stadt die künstliche Herstellung des weiblichen Sexualhormons Norethisteron gelang. Dafür bekam er zwar nicht den Nobelpreis - doch er veränderte die Welt nachhaltig. Denn Norethisteron wurde zu einem wichtigen Bestandteil der Antibabypille. Die Trennung von Sex und Fortpflanzung wurde für Djerassi, der sich selbst als "männlichen Feministen" sah, zum Lebensthema. Seine Zukunftsvision, die mit "social freezing" jetzt Wirklichkeit wurde: Frauen und Männer frieren ihre Ei- und Samenzellen in jungen Jahren ein, um dann später mithilfe von künstlicher Befruchtung ein Kind zu bekommen. Durch Patente wurde er reich, und auch das ermöglichte ihm, noch viel mehr zu sein als nur ein Wissenschaftler: Djerassi schrieb Romane über den Wissenschaftsbetrieb, er war Kunstsammler und Mäzen. Weil er Jude war, hatte er als Kind aus dem nationalsozialistischen Wien fliehen müssen. In Kalifornien, wo er 1959 an der Stanford University Professor wurde, fand er eine neue Heimat. Carl Djerassi starb am 30. Januar in seinem Haus in San Francisco.
Von Vh

DER SPIEGEL 7/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
CARL DJERASSI, 91

  • Ex-Fußball-Torhüter: Petr Cech wird zum Eishockey-Helden
  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Wiedereröffnung des britischen Parlaments: "Die Queen musste ein Tory-Wahlprogramm vorstellen"
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne