14.02.2015

PersonalienSheila Rodgers

62, die unter dem Pseudonym Rachel Abbott Krimis schreibt und im Selbstverlag als E-Book veröffentlicht, hat die magische Grenze von einer Million verkaufter Bücher überschritten. Rodgers bot 2011 ihren ersten Thriller vergeblich Literaturagenten an, publizierte digital, verfasste zwei weitere Krimis und stürmte bei Amazon die E-Book-Bestsellerliste. Ende Februar kommt ihr viertes elektronisches Buch heraus. Auf Deutsch erscheint im Mai der zweite Psychothriller von Abbott beim Piper-Verlag: "Spur des Schweigens", er ist auch als gedrucktes Buch erhältlich.
Von Ks

DER SPIEGEL 8/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 8/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Sheila Rodgers

  • "Star Wars"-Finale: Zeit für Antworten es ist
  • Wir drehen eine Runde: Mazda 3 Skyactive X: Der Benziner mit dem Diesel-Gen
  • Neue Protestbewegung in Italien: Sardinen gegen Salvini
  • Nach der britischen Parlamentswahl: "Ich bin sehr beunruhigt"