07.03.2015

Eine Meldung und ihre GeschichteJohn ... äh ... Jim Carrey

Wie ein miserables Double die Gäste der Prager Filmpreisgala narrte
Ein Bodyguard öffnet die Fondtür der überlangen Chevrolet-Limousine, aus dem Auto steigt ein Mann im Abendanzug, er setzt einen Fuß auf den roten Teppich vor dem Prager Rudolfinum, die Blitze der Fotografen blenden. Doch plötzlich halten sie inne: "Das ist doch niemals Jim Carrey", sagt einer der Fotografen. Der Mann im Anzug denkt: Okay. Das war's.
Er denkt: Vielleicht war das doch keine so gute Idee, die wir da hatten, gut eine Woche vorher in der Cocktail-Bar James Dean, einem Treffpunkt der coolen jungen Prager. Hari Zinhasovic geht gern dorthin. Er trägt hippe Daunenjacken und arbeitet in der Immobilienfirma seines Vaters; die verrauchten Bierkneipen, für die Tschechien bekannt ist, besucht er eher nicht.
Zufällig lehnte an jenem Abend auch Kamil Bartošek an der Theke, ein Radiomoderator, Künstlername Kazma. Die beiden kennen sich seit Jahren, und Kazma hat Zinhasovic immer wieder aufgezogen: "Du siehst aus wie Jim Carrey." Jim Carrey: das Gummigesicht. Der Truman aus dem Film "Truman Show", der Amateur-Gott in "Bruce Allmächtig".
Sie stehen also im James Dean herum und albern, und irgendwann wird aus dem Gerede ein Plan: Hari Zinhasovic wird Jim Carrey sein, auf der Gala der Prager Filmpreisverleihung. Dort wird vor erlauchtem Publikum jedes Jahr der "Ceský lev", der Böhmische Löwe, verliehen.
Hari Zinhasovic sagt halbernst Ja und denkt nicht weiter darüber nach. Kazma aber nimmt die Sache ernst. Er schreibt unter falschem Namen an die Juryleitung: Er sei der Agent von Jim Carrey, der sich sehr für Prag interessiere. Mr Carrey wolle kommen und bei der Löwen-Verleihung auf der Bühne stehen.
Das Festkomitee ist begeistert. Es fragt nicht weiter nach.
Die Limousine und einen militärisch anmutenden Range Rover mieten Kazma und ein paar Freunde bei einer Prager Verleihfirma an. Zinhasovic muss in die Altstadt gehen und sich einen schwarzen Smoking kaufen, ein weißes Hemd, eine Fliege. Das Geld dafür legen sie zusammen.
Bodyguards werden angeheuert und vertraglich zu Stillschweigen verpflichtet. Es sind vier schwere Typen mit geschorenem Kopf und Sprechfunkknopf im Ohr.
Einer von ihnen ist es, der Zinhasovic an diesem Februarabend die Autotür öffnet und eine Gasse für ihn bahnt. Der falsche Carrey winkt linkisch in die Menge. "Ja, der sieht wirklich nicht so aus, aber egal, lass uns Bilder schießen", hört Zinhasovic die Fotografen reden. Er atmet auf.
Im Pulk seiner Entourage hastet er über den roten Teppich und verschwindet in einer Loge, an deren Tür ein Zettel mit der Aufschrift "Mr Carrey" haftet. Sie sind ein paar Minuten zu spät vorgefahren, damit keiner Zinhasovic aufhält und womöglich Fragen stellt. Englisch kann er nämlich nicht.
Eine miteingeschmuggelte falsche Maskenbildnerin pudert dem falschen Mr Carrey noch schnell das Gesicht, damit der Schweiß auf der Stirn nicht so glänzt, dann geleiten die Bodyguards ihn zum Bühnenaufgang.
Hinter der Bühne hört Zinhasovic, wie die Moderatorin sich verspricht: "Meine Damen und Herren, heute Abend bei uns in Prag zu Gast: John ... äh ... Jim Carrey." Zinhasovic tapert ins Scheinwerferlicht, mit kleinen Schritten.
Wenn er grinst, sieht Zinhasovic Jim Carrey am ähnlichsten. Er grinst aber nicht. Sein Gesicht ist wie eingefroren, er bleibt im Hintergrund, traut sich nicht einmal vor bis zum Rand der Bühne. "Da war ich dann wirklich nervös", erzählt er später. "Die ganzen berühmten Filmleute in der ersten Reihe, und die schönen Frauen."
Er hebt die linke Hand zum Gruß, dann die rechte, sagt kein Wort und sieht weniger wie Jim Carrey aus denn je. Er hat einen schwarzen zylinderförmigen Gegenstand mitgebracht, fummelt kurz daran herum, findet den Abzug, es knallt, und ein Schauer goldener Konfetti-Schnipsel geht auf der Bühne nieder. Er winkt noch einmal und verschwindet. Applaus.
"Wir sind so schnell es geht in die Autos gestürzt und geflüchtet", sagt Zinhasovic. "Und dann haben wir einen gesoffen."
Den ganzen Abend verfolgen Kazma und Zinhasovic auf ihren Smartphones, wie sich in den sozialen Netzwerken die Erkenntnis breitmacht: Das war ein falscher Jim Carrey.
Nur die Veranstalter leugnen lange. Noch am nächsten Tag, als die Prager Zeitungen den Coup auf die Titelseiten gehoben haben, sagt der Veranstaltungsgastgeber Jan Svěrák: "Natürlich war das der echte Carrey." Erst nach zwei Tagen räumt er ein: "Wir sind vereimert worden, wir entschuldigen uns - und gratulieren denen, die diesen Betrug perfekt inszeniert haben." Carrey und seine Entourage seien "sehr professionell" aufgetreten.
Der echte Carrey twittert ein Grußwort. Er habe, als sein Doppelgänger die Prager narrte, "auf dem Sofa gesessen und Chips geknabbert". Er nimmt es offenbar nicht übel, sein Grußwort klingt freundlich, sogar ein bisschen geschmeichelt.
Die Nachricht geht um die Welt, und Kazma und seine Mitstreiter sind sehr stolz darüber, sie wollen einen Film über ihren Coup drehen. Im Mai soll er fertig sein.
Hari Zinhasovic, der Immobilienmakler, wird jetzt oft auf der Straße erkannt: ein Prominenter, in Prag zumindest. Die Leute sagen "Jim" zu ihm. Und er wird häufiger als früher fotografiert.
Von Jan Puhl

DER SPIEGEL 11/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Eine Meldung und ihre Geschichte:
John ... äh ... Jim Carrey

Video 01:03

Mountainbike-Massenkarambolage Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht

  • Video "Stunt in Basel: Einfach mal reinspringen" Video 00:48
    Stunt in Basel: Einfach mal reinspringen
  • Video "Monsun in Indien: Schleusentore nach Jahrhundertregen geöffnet" Video 01:08
    Monsun in Indien: Schleusentore nach Jahrhundertregen geöffnet
  • Video "Unerwartetes Breakdance Battle: Siebenjähriger trifft auf Cop" Video 01:01
    Unerwartetes Breakdance Battle: Siebenjähriger trifft auf Cop
  • Video "Faszinierende Aufnahmen: Taucher treffen auf Mondfisch" Video 01:03
    Faszinierende Aufnahmen: Taucher treffen auf Mondfisch
  • Video "Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt" Video 01:10
    Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt
  • Video "Virtuelle Realität: Musikproduktion in 3D" Video 01:17
    Virtuelle Realität: Musikproduktion in 3D
  • Video "Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen" Video 01:16
    Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen
  • Video "Rettungsschiff Open Arms: Weitere Flüchtlinge springen ins Meer" Video 01:08
    Rettungsschiff "Open Arms": Weitere Flüchtlinge springen ins Meer
  • Video "Uber Boat: In Cambridge kommt der Kahn per App" Video 00:58
    "Uber Boat": In Cambridge kommt der Kahn per App
  • Video "Doku zu cholesterinreicher Ernährung: Fett for Fun" Video 29:10
    Doku zu cholesterinreicher Ernährung: Fett for Fun
  • Video "23.756 Container: Weltgrößtes Containerschiff in Bremerhaven" Video 01:06
    23.756 Container: Weltgrößtes Containerschiff in Bremerhaven
  • Video "Video aus Großbritannien: Panne bei Kühlturmsprengung" Video 01:13
    Video aus Großbritannien: Panne bei Kühlturmsprengung
  • Video "Ein Jahr Greta Thunberg: Ikone und Hassfigur" Video 02:41
    Ein Jahr Greta Thunberg: Ikone und Hassfigur
  • Video "Herren-Weltrekord: 280 km/h auf einem Fahrrad" Video 00:58
    Herren-Weltrekord: 280 km/h auf einem Fahrrad
  • Video "Video vonOpen Arms-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord" Video 02:55
    Video von"Open Arms"-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord
  • Video "Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom Höllenberg veröffentlicht" Video 01:03
    Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht