11.04.2015

GESTORBENRUDOLF SKODA, 83

Für den wichtigsten Bau seiner Karriere musste sich der Architekt mit der Dynamik des Schalls auseinandersetzen - als der maßgebliche Baumeister des Leipziger Gewandhauses. In diesem Konzertsaal galt es, eine optimale Nachhallzeit zu erreichen. Zu den treibenden Kräften hinter dem Neubauvorhaben gehörte auch Kurt Masur, der bekannteste DDR-Dirigent. Seit 1975 war Skoda mit dem Prestigeprojekt beschäftigt, er wurde zum Chefarchitekten ernannt, profitierte von Privilegien, durfte ins Ausland reisen. 1981, im Jahr der Fertigstellung, wurde er Professor. 30 Jahre später berichtete die "Leipziger Volkszeitung" darüber, dass Skoda einst unter dem Decknamen Richard an die Staatssicherheit berichtet haben soll. Er selbst wurde damals, 2011, mit den Worten zitiert, er habe sich "eigentlich nie als IM gefühlt". Nach der Wende eröffnete er ein Architekturbüro und gestaltete unter anderem den Umbau der Leipziger Hochschule für Musik und Theater. Rudolf Skoda starb am 2. April in Leipzig.
Von Uk

DER SPIEGEL 16/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
RUDOLF SKODA, 83

  • Erstmalig gefilmt: Die Schildkrötenknacker
  • Europawahl: Wer wählt wen?
  • Fridays for Future goes global: Studenten unterstützen Schüler
  • Video zu Therea Mays Rückzug: Die Premierministerin, die aus der Reihe tanzte