25.04.2015

EuropaDeutschunterricht, s'il vous plaît!

Die Bundesregierung kämpft gegen die geplante Einschränkung des Deutschunterrichts in Frankreich. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) drückt in einem Brief an seinen Amtskollegen Laurent Fabius seine "Besorgnis" um die "tief verwurzelten deutsch-französischen Beziehungen" aus. Es sei der Bundesregierung ein dringendes Anliegen, dass Frankreich etwa die bilingualen Deutschklassen in Mittelschulen erhalte. Steinmeier verspricht, die Bundesrepublik wolle den Deutschunterricht "mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen". Auch Annegret Kramp-Karrenbauer, saarländische Ministerpräsidentin und CDU-Präsidiumsmitglied, bezeichnet die Reformpläne als problematisch. "Die deutsch-französischen 'Sprachbeziehungen' dürfen nicht zu einer Einbahnstraße werden", mahnt sie. Die Sprache des Nachbarlands zu können "ist in Grenzregionen keine elitäre Angelegenheit, sondern wird im Alltag gebraucht".
Von Ama

DER SPIEGEL 18/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 18/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Europa:
Deutschunterricht, s'il vous plaît!

  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"
  • Dugongbaby Marium: Thailändische Seekuh stirbt mit Plastik im Bauch
  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott