25.04.2015

PersonalienBettina Wulff

41, Noch-Ehefrau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wehrt sich vor Gericht gegen an sie gerichtete Post. Dabei geht es um ein Schreiben des Heinrich Bauer Verlags, mit dem Wulff wegen eines Fotos in der Zeitschrift "Closer" stritt. Der Verlag wollte seine Rechtsauffassung Wulff persönlich erläutern; sie will aber, dass nur mit ihrem Anwalt kommuniziert wird. Wulff verlangte sofort Unterlassung, weil die Adressierung ihr Persönlichkeitsrecht verletze. Das Landgericht Hannover gab ihr recht. Auf Berufung des Verlags verhandelt am 28. April das OLG Celle.
Von Hip

DER SPIEGEL 18/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 18/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Bettina Wulff

  • Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter...
  • "Mich hat das Auto immer fasziniert": Niki Lauda im Interview (1993)
  • Experiment: Was passiert mit Duschgel im Vakuum?
  • Hochwasseralarm: Tief "Axel" bringt Überschwemmungen