„Ein zweites Mal betrogen“

Unter den Opfern des SED-Regimes wächst Verbitterung: Während ehemalige Stützen des Systems, Stasi-Offiziere und Parteifunktionäre, Rente beziehen oder noch immer auf einflußreichen Posten sitzen, müssen die Verfolgten von damals um Rehabilitierung und kärgliche Entschädigung für erlittene Haft kämpfen.

DER SPIEGEL 23/1991

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung