„Die Augen feucht vor Wut“

DER SPIEGEL 28/1991

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung