Im Kiez der armen Schlucker

Das Scheunenviertel am Berliner Alexanderplatz, einst Elendsquartier und Lasterhöhle, Revier der Ostjuden und Schauplatz von Straßenschlachten, ist nicht kleinzukriegen: Der Kiez der Kieze hat, schwer lädiert, auch die Plattmacher der SED überdauert - er regt sich wieder. Eine Stiftung sucht jetzt wohlgesinnte Investoren.
Von Karl Heinz Krüger

DER SPIEGEL 7/1991

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung