11.03.1991

„Glotz nicht so“

Warum wird Nele Steinbecker vergewaltigt? Weil sie innerlich nicht auf Zack ist, sich nicht sagt: "Trau keinem fremden Mann im Bademantel?"
Nele ist eine junge Frau, die sich glücklich verheiratet fühlt. Wie das häusliche Glück auszusehen hat, bestimmt ihr Mann Max. Der zeigt als gut verdienender Richter wenig Verständnis für die wiedererwachten Arbeitswünsche seiner Frau - sie soll sich lieber um Sohn Robert kümmern. Doch Nele bewirbt sich heimlich auf eine Anzeige als Schreibkraft.
Aufgegeben hat das Inserat Eckard Fuhrgeber, ein erfolgreicher Architekt, den Einsamkeitsgefühle und Potenzprobleme plagen. Fuhrgeber empfängt Nele in seiner Wohnung, lediglich mit einem Bademantel bekleidet. Hinter einem geschäftsmäßigen Ton kann er nur mühsam seine sexuellen Anzüglichkeiten verbergen. Nele verdrückt sich, als Fuhrgeber durch einen plötzlichen Auftritt seiner Freundin abgelenkt ist.
Aber sie kommt am nächsten Tag wieder. Der Wunsch, eigenes Geld zu verdienen, ist größer als ihr Unbehagen. "Ich bin gekommen, um zu arbeiten", sagt sie entschlossen. Fuhrgeber sieht sie mitleidig an. "Glauben Sie das wirklich?" fragt er leise. Er schlägt ihr ein paarmal hart ins Gesicht, dann vergewaltigt er sie. "Glotz nicht so", sagt er hinterher zu dem zerschundenen Opfer, das am Boden liegt und ihn anstarrt.
"Von Gewalt keine Rede" heißt der Fernsehfilm in der Regie von Theodor Kotulla, den das ZDF am kommenden Montag um 19.30 Uhr zeigt. Das Drehbuch, basierend auf ihrer gleichnamigen Erzählung, verfaßte die Berliner Schriftstellerin Leonie Ossowski.
Nicht die eigentliche Gewalttat, sondern das Geschehen danach rückt der Film mit beklemmenden Bildern in den Mittelpunkt: Die Scham, die Nele (Katja Riemann) empfindet, ihre Flucht nach Hause, die Unfähigkeit, sich ihrem Mann (Heiner Lauterbach) anzuvertrauen, ihr schweigender Auszug aus dem Schlafzimmer, weil sie seine Berührungen nicht mehr erträgt, sein Unverständnis bis hin zum wütenden Gebrüll.
Fassungslos darüber, daß ihr etwas derart Schlimmes widerfahren ist, hockt Nele zusammengekauert auf dem Sofa, rafft sich in elender Pflichtbeflissenheit auf, um die Blumen zu gießen, sackt wieder in sich zusammen, weint und schweigt. "Ich muß allein damit fertig werden", sagt sie ihrer Freundin Betty (Despina Pajanou). Bettys Mann spricht aus, was Nele als Vorwurf befürchtet hat: daß sie Fuhrgeber (Peter Sattmann) vielleicht provoziert habe, denn "zu einer Vergewaltigung gehören zwei".
"Heftige Kontroversen", prophezeit Ossowski, werde der Film hervorrufen, absichtlich habe sie ihre Protagonisten widersprüchlich gezeichnet. So agieren die Frauen selbstbewußt und unabhängig, aber auch ängstlich und unterwürfig. Die Männer offenbaren unter einer glattpolierten, freundlichen Oberfläche autoritäres Besitzdenken und rückständige Wertvorstellungen. Sie sind letztlich unfähig, die Vergewaltigung als einen lebenserschütternden Anschlag zu begreifen.
Als Nele im Supermarkt ihrem Peiniger begegnet, wehrt sie sich mit einem Schreikrampf - Ausdruck weiblicher Ohnmacht gegen eine Männer-Gesellschaft, die vergewaltigte Frauen im Stich läßt.

DER SPIEGEL 11/1991
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


Video 00:53

Safari-Video Leopard schnappt Vogel aus der Luft

  • Video "Extreme Trockenheit: Autofahrer filmt Sandstürme in Polen" Video 00:50
    Extreme Trockenheit: Autofahrer filmt Sandstürme in Polen
  • Video "Propaganda-Parade: China präsentiert neuen Lenkwaffenzerstörer" Video 01:02
    Propaganda-Parade: China präsentiert neuen Lenkwaffenzerstörer
  • Video "Videoanalyse: Irre Ziele gehören zum Prinzip Tesla dazu" Video 02:35
    Videoanalyse: "Irre Ziele gehören zum Prinzip Tesla dazu"
  • Video "Amateurvideo: Weichenstellung auf der Einschienenbahn" Video 01:38
    Amateurvideo: Weichenstellung auf der Einschienenbahn
  • Video "Amal Clooney vor der Uno: Dies ist Ihr Nürnberg-Moment" Video 01:29
    Amal Clooney vor der Uno: "Dies ist Ihr Nürnberg-Moment"
  • Video "Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter" Video 02:21
    Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter
  • Video "Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool" Video 00:51
    Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool
  • Video "Istanbul: Wohnhaus stürzt Abhang hinunter" Video 00:48
    Istanbul: Wohnhaus stürzt Abhang hinunter
  • Video "Illegales Haus auf dem Meer: US-Investor droht in Thailand Todesstrafe" Video 01:51
    Illegales Haus auf dem Meer: US-Investor droht in Thailand Todesstrafe
  • Video "Fotograf trifft Felsenpython: Die tut nix, die will nur beißen" Video 50:00
    Fotograf trifft Felsenpython: Die tut nix, die will nur beißen
  • Video "Wir drehen eine Runde - Suzuki Jimny: Klare Kante" Video 06:24
    Wir drehen eine Runde - Suzuki Jimny: Klare Kante
  • Video "Weltuntergangsstimmung: Die Böenwalze über der Stadt" Video 01:09
    Weltuntergangsstimmung: Die Böenwalze über der Stadt
  • Video "Mobilitäts-Konzept: Der Innercity-Intercity-Airport" Video 03:45
    Mobilitäts-Konzept: Der Innercity-Intercity-Airport
  • Video "Weg in die USA: Die tödliche Flucht der 7-jährigen Jakelin" Video 10:11
    Weg in die USA: Die tödliche Flucht der 7-jährigen Jakelin
  • Video "Safari-Video: Leopard schnappt Vogel aus der Luft" Video 00:53
    Safari-Video: Leopard schnappt Vogel aus der Luft