25.02.1991

Reps umwerben DSU

Franz Schönhuber sucht mit seinen Republikanern das Heil in den neuen Bundesländern. Geschwächt durch die Abspaltung rechter Kameraden, die sich unter Führung seines einstigen Pressesprechers Harald Neubauer zur "Deutschen Allianz" formiert haben, will Schönhuber jetzt die sterbende DSU in die Arme schließen. Anfang März gehen die Republikaner auf Tour durch Sachsen und Thüringen, um dort DSU-Mitglieder zum Übertritt zu bewegen. Mit der Gruppe um den Chemnitzer Stadtrat Joachim Nestler sei der Parteiwechsel bereits vereinbart, behauptet der Rep-Chef. Weil sich die CSU von der ehemaligen Schwesterpartei abwende, glaubt Schönhuber, werde er bald leichtes Spiel haben: "Zwei Drittel der DSU sind schon praktisch bei uns."

DER SPIEGEL 9/1991
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 9/1991
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Reps umwerben DSU