29.07.1991

PolemikDer Rabe rät

Schlagendes Wetter im Literaturbetrieb: Böll-Sohn Rene gegen Satiriker Henscheid.
Kann irgendwer so herzlos sein, dem großen Toten derlei Steine hinterherzuwerfen? Daß er, etwa, "ein steindummer, kenntnisloser und talentfreier Autor" war? Zudem "einer der verlogensten, ja korruptesten"?
Und ist es sittsam, sich darüber zu verwundern, "daß ein derartiger z.T. pathologischer, z.T. ganz harmloser Knallkopf den Nobelpreis erringen durfte"? Und "daß Hunderttausende lebenslang katholisch belämmerte und verheuchelte Idioten jahrzehntelang den häufig widerwärtigen Dreck weglasen"?
Ja, Heinrich Böll, der gute Mensch von Köln, die Ikone des aufrechten Ganges, wird da gesteinigt. Doch: Die "ganze Serie von aufgehäuften Verbalinjurien" einfach "stillschweigend hinzunehmen", so meldeten sich vergangene Woche die Rechtsbeistände des Böll-Sohns Rene, 42, könne von den Angehörigen "schlechterdings nicht erwartet werden".
Aufforderung der Juristen an den Verbreiter der "Verbalinjurien", den Zürcher Haffmans Verlag: "Das Buch sofort aus dem Verkehr ziehen", andernfalls dräue eine einstweilige Verfügung, sowie "uns Namen und Anschrift Ihres Autors Eckard Henscheid bekanntzugeben".
Ja, Eckhard (sic!) Henscheid, 49, der böse Mensch aus der Oberpfalz, die intellektuelle Abrißbirne vom Satireblatt Titanic, hat die Steine geworfen; auf zwei Dutzend kurzer Zeilen, in Haffmans periodischem Magazin für jede Art von Literatur mit dem Titel "Der Rabe", und zwar ganz hinten.
Dort gibt es eine Schlachtbank mit dem Rubrum "Der Rabe rät - Der Rabe rät ab", dort werden die Messer gewetzt, auf engstem Raum und dicht am Mann; ausgewogen ist bestenfalls die Farbe des Papiers (grau). Und Henscheids Verbarium wirkt da kaum giftiger als in seinem übrigen Schaffen.
Lasset uns rekapitulieren, wie der Mensch, unter dem Motto "Aber wie soll's weiterbeleidigen", bislang durchs Leben ging, zu der Melodie "Es ist ein Schnitter, der heißt Henscheid". Völlig willkürlich herausgerissene Beispiele:
Björn Engholm: ein "Schön-, ja Blindlaberer". Norbert Blüm: ein "Gimpel". Martin Bangemann: ein "hochdynamisch aufgeblasener Metzinger Simpel". Walter Jens: ein "Tübinger Taschenspieler". Günter Graß: ein "Wichtigkeitskasper". Dem "weltgeistlich dünkelhaften" Botho Strauß entrinne "tranige Edelschickeriaprosa", Karin Struck hingegen "besinnungsloses Geschmarre".
Dem "Sitzfleischbomber katexochen", Helmut Kohl, hatte Henscheid gar eine ausgewachsene (224 Seiten) "Biographie" zu den großen Füßen gelegt; weiter oben am Kanzler diagnostizierte er eine "verheerende Zerebralschrundigkeit nebst paroxydierender Dampfschwurbelmächtigkeit".
Was hat das dem Wortmächtigen alles eingetragen? Rund 50 Glossen und Satiren über Franz Josef Strauß, errechnete Henscheid, brachten "circa 12 - 15 000 Mark". Und ein Kommandounternehmen gegen Gerhard Zwerenz mündete, vor acht Jahren, in einen Auftritt vor Gericht; Henscheid hatte den Kollegen einen " . . ." und " . . ." geheißen.
Nun droht also neue Züchtigung. Seit Jahren schon, sagt Böll-Sohn Rene, Hüter des Erbes, habe Henscheid "übelste Artikel" über den Vater geschrieben; diesmal "war es zuviel, die Grenze ist erreicht". Und die literarische Welt wartet jetzt auf eine hoffentlich hochinteressante Auseinandersetzung. Dimension: Ein Kampf um Böll.
Merkwürdiger Mensch, dieser blitzeschleudernde Oberpfälzer. "Irgendwo" mochte er Böll, "irgendwie" war der sogar sein Vorbild, früher mal. Prügel für innerlich Nahestehende sieht Henscheid als "fürsorgliche Belagerung", oder tiefgründiger: "Kritik an der eigenen Verwandtschafts-Bagage bringt viel mehr erotic drive."
Es wurmt ihn zudem erheblich, daß er allezeit als "Satiriker" deklariert wird und seine schönen Seiten, seine Romane, nicht völlig seinen Ruf ausmachen. Denn als Romancier ("Maria Schnee" etwa) ist er auch ein zartsinniger Idylliker und ein Miniaturist von traulicher Phantastik.
Rätsel Mann. Henscheid erklärt sich mit Jean Paul; der schrieb: "Satire wohnt in meiner Feder, nicht auf meiner Zunge, nie in meinem Herzen."

DER SPIEGEL 31/1991
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 31/1991
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Polemik:
Der Rabe rät

Video 01:19

Neuer Elektro-Pick-up Video zeigt Teslas "Cybertruck"

  • Video "Mögliches Impeachment gegen Trump: Die Sache ist längst nicht gelaufen" Video 03:00
    Mögliches Impeachment gegen Trump: "Die Sache ist längst nicht gelaufen"
  • Video "Nancy Pelosi zu Impeachment-Anhörung: Trump hat seinen Amtseid verletzt" Video 01:05
    Nancy Pelosi zu Impeachment-Anhörung: "Trump hat seinen Amtseid verletzt"
  • Video "Friedrich Merz auf dem CDU-Parteitag: Ich bin dabei!" Video 02:36
    Friedrich Merz auf dem CDU-Parteitag: "Ich bin dabei!"
  • Video "Skydiving: Tanz im freien Fall" Video 01:14
    Skydiving: Tanz im freien Fall
  • Video "Hongkong vor der Wahl: Die Lage kann sich sofort wieder zuspitzen" Video 03:29
    Hongkong vor der Wahl: "Die Lage kann sich sofort wieder zuspitzen"
  • Video "Ex-Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates der USA: Das ist die traurige Wahrheit" Video 01:30
    Ex-Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates der USA: "Das ist die traurige Wahrheit"
  • Video "SpaceX: Video zeigt Explosion von Starship-Raumtransporter" Video 00:41
    SpaceX: Video zeigt Explosion von "Starship"-Raumtransporter
  • Video "Schwimmende Insel: Party auf 700.000 Plastikflaschen" Video 02:16
    Schwimmende Insel: Party auf 700.000 Plastikflaschen
  • Video "Schwere Vorwürfe gegen US-Präsident: Trump wird trotzdem weiterregieren" Video 02:37
    Schwere Vorwürfe gegen US-Präsident: "Trump wird trotzdem weiterregieren"
  • Video "Skydiving: Tanz im freien Fall" Video 01:14
    Skydiving: Tanz im freien Fall
  • Video "Trump zu Ukraine-Anhörungen: Ich will gar nichts!" Video 01:38
    Trump zu Ukraine-Anhörungen: "Ich will gar nichts!"
  • Video "Impeachment-Anhörung von Gordon Sondland: Schlüsselfigur belastet Trump schwer" Video 02:33
    Impeachment-Anhörung von Gordon Sondland: Schlüsselfigur belastet Trump schwer
  • Video "Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker: Was am Tag danach bekannt ist" Video 01:56
    Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker: Was am Tag danach bekannt ist
  • Video "Republikaner-Strategie bei Impeachment-Anhörung: Es wirkt lächerlich" Video 02:32
    Republikaner-Strategie bei Impeachment-Anhörung: "Es wirkt lächerlich"
  • Video "Helmkameravideo: Klettertour mit spektakulärem Abstieg" Video 01:54
    Helmkameravideo: Klettertour mit spektakulärem "Abstieg"
  • Video "Neuer Elektro-Pick-up: Video zeigt Teslas Cybertruck" Video 01:19
    Neuer Elektro-Pick-up: Video zeigt Teslas "Cybertruck"