Das Ende der Alleinherrschaft

Wenn Wolfgang Schäuble im Dezember auf den Posten des CDU/CSU-Fraktionschefs überwechselt, wird in Bonn ein neues Machtzentrum entstehen. Schäuble will Kohls Alleinherrschaft in der CDU brechen und den Verfall der größten Regierungspartei stoppen. Für den Ernstfall hält sich Schäuble als Kohl-Nachfolger bereit.

DER SPIEGEL 39/1991

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung